Panoramablick ins Tal vom Balkon aus

Am Tor zum Paradies: Umgeben von Natur

Die kleine Nachtmusik vor dem Schlafengehen, Panoramablick beim Aufwachen, Frühstücken mit der kräftigen Morgensonne: Das sind nur einige Annehmlichkeiten, die von den Gästen im Glocknerhof so geschätzt werden.

Herrliche Schluchten, unvergessliche Berge

Berg im Drautal (670 m Seehöhe) bietet im Sommer herrliche Wanderungen in Schluchten (Ochsenschlucht, Geißlochklamm), auf Berge (Knoten, Hochtristen, Reißkofel, Jaukengruppe bis 2.300 m), zu Alpenvereinshütten (Comptonhütte, Feldnerhütte) und Bergseen (Einsee, Zweisee, Knappensee).

Für Radfahrer, Mountainbiker, Pferdeliebhaber und Hobby-Historiker gibt es zahlreiche Kunstdenkmäler wie Kirchen, Burgen und antike Ausgrabungen, für leidenschaftliche Flieger und Paragleiter Traum-Thermik, für Wassersportler unverbaute Flusslandschaften.

Ausflüge

Wer gerne mit dem Auto tourt, besichtigt die nahen Einkaufsstädtchen Lienz in Osttirol oder Spittal an der Drau (je 30 km entfernt), Heiligenblut und die Großglockner Hochalpenstraße (60 km), das Lesachtal, die unzähligen kleinen Bergstraßen der Dolomieten oder die Kärntner Seen in einer Tagesrundfahrt. Hier geht es zu Ausflügen für Auto und Motorrad.

Im Winter

Im Winter locken mehr als 200 km Loipen und Skipisten von der Südtiroler Grenze bis Villach, die Emberger Alm (1700 bis 2200 m) und die Eisflächen des Weißensees (900 m Seehöhe, 14 km entfernt). Zahlreiche Skigebiete sind binnen 30 bis 60 Minuten erreichbar – Abwechslung für viele Tage und Stunden.

Video: Die Farben des Südens